Chopin Biographie, Werke, Bilder, Portraits, Zitate
Inhaltsverzeichnis

Woran starb Chopin?

Fragestunde über Frédéric Chopin

Diese Frage wurde von Anonym vor 7 Monat(en)21 Tagen gestellt.

 


Antwort von Anonym

  Chopin starb an Herzversagen, das von der Lungentuberkulose kam, die er schon siet seiner Kindheit hatte!
 

vor 7 Monat(en)21 Tagen


Antwort von Sabine Rupp

  Die obige Anwort von Anonym ist falsch!
Vermutlich war in Chopins Familie die seltene Krankheit Musoviszidose verbreitet. Seine Schwester, die im jugendlichen Alter verstarb wies jedenfalls alle Symptome dieser Erkrankung auf. Auch Chopin, wie er in seinen Leiden beschrieben wird, trägt alle äußeren Zeichen dieser Erkrankung und auch die Tatsache, dasser nie in der Lage war Kinder zu zeugen, spricht für diese Erkrankung.
Eine Tuberkulose schließt sich definitiv aus, da sich ihr Leiden niemals über einen Zeitruam von 30 Jahren hingezogen hätte. Aber gnau das entspricht dem Karnkheitsbild der Muskoviszidose. Für den polnischen Spezialisten Wojciech Cichy stellt sich Chopins Leiden klar als mukosviszidose dar. 1848 floh er bei einem Konzert in England von der Bühne, weil er wie er später selbst schrieb plötzlich Gestalten und Kreaturen aus dem Flügel heruaskriechen sah. Dies entspricht ganz und gar den halluzinatorischen Wahnvorstellungen dieser Krankheit im Endstadium.
Herzliche Grüße
Sabine Rupp
 

vor 6 Monat(en)20 Tagen


Antwort von David

  Die obere antwort ist richtig
 

vor 4 Monat(en)13 Tagen



pfeil zurück zur Übersicht

Impressum / Datenschutz · © Josef Hölzl 2018